musicdance projects





symptod - multimediale performance

lyrik, tanz, visuals, livemusik



aller anfang war der tod. paradox? nicht wenn es um "symptod" geht. monate der recherche, in denen sich die mitglieder der being:company durch mittelalterliche totentanz-texte wälzten, Rilke, Strindberg oder Goethe lasen, sich auf bretonischen Calvaires herumtrieben oder einfach nur dem rauschen des meeres zuhörten, um die Stimmung des danachs und des weges dorthin einzufangen, waren der beginn dieses aktuellen totentanzes. 


eine minute wird zur ewigkeit, der stillstand zum rausch. der tod wirbelt herum, dreht seine pirouetten, verzaubert und erschreckt mit kühlem hauch, verwirrt mit schrägem humor und kaltem zynismus. und da ist der schwebezustand zwischen dem irgendwo und nigendwo, die auszeit vom leben als reißender bilderfluss, der vergangenes und die zukunft zusammenführt. bleibt allein die frage, ob der wiederkehrende puls das glück bringen wird.


diesem totentanz wird man sich nur schwer entziehen können.




udo eberl.de rezitation, effektgitarre

friedrich glorian.de it-strument, guzheng, percussion, live-electronics

pauline reibell.frtanz, choreographie

fried dähn.de - elektrochello. live-electronics

sheela raj.in choreographie, coaching

claudio de maglio.it - schauspieler, regie, dramaturgie

haegar.de - visuals

except where otherwise noted, content on this site is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0 Germany License

performance 16.11.2008 theaterhaus stuttgart

fotos performance theaterhaus stuttgart>

weitere info, bios, videos, audio samples: myspace\symptod >

presse >

news |

about |

media |

09 sept

26 sept

27 sept  

3|4 oct

10 oct

17 oct

7|8 nov

18-26 nov

27 nov

ulm kulturnacht

leipzig workshop

leipzig performance

vhulm cajon workshop

deggingen circledrum

deggingen circledrum

vhulm cajon workshop

udine actors training

vhulm performance


more events >